Letzte Änderung: 22.05.2016



Aktuelles aus der Bogensaison 2016


Nachtrag zum 21.05.2016

Arbeitseinsatz zur Erneuerung der Schießlinie

Wie immer wenn Bogenschützen an der Schießlinie zu Gange sind, ist Präzision und Kondition gefragt. So auch bei unserem lang geplanten Arbeitseinsatz zur Erneuerung der Schießlinie. Die Arbeiten waren nötig geworden, da die "alte" ein wenig in die Jahre gekommen war und dabei an Form verloren hatte. Bei sommerlichem Wetter waren 12 tatkräftige Männer und 3 starke Frauen dem Aufruf des Vorstandes auf das Bogengelände gefolgt. Nach dem Abtragen der alten Pflastersteine galt es mangels maschineller Unterstützung mit Hacke, Spaten und Schaufel die Alb abzutragen. Mit purer Muskelkraft wurden dabei ca. 5 Tonnen Alb umgeschichtet. Präzision war dann besonders bei der Ausrichtung der Schießlinie gefragt, wobei wir uns wie immer auf unseren Trainer und die alten Hasen verlassen haben. Die neuen und größeren Platten wurden schließlich auf festem Untergrund verlegt und die Schießlinie zu guter Letzt in das Gelände integriert.

Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle nochmals herzlich bei allen fleißigen Helfern und Helferinnen dieses Tages. Erinnerungen für alle die dabei waren sowie Impression für alle Anderen findet ihr in unserer Galerie.

Schießlinie nach abtragen der alten Platten
M. Meudt beim Ausrichten der neuen Schießlinie
Die neue Schießlinie

Nachtrag zum 08.05.2016

Kreismeisterschaften im Freien

Siegerehrung in der Recurve Herrenaltersklasse auf der Kreismeisterschaft 2016 in Mehrstetten Bestes Sommerwetter und ein gut präpariertes Gelände mit frisch gemähtem Rasen begrüßten die Schützinnen ud Schützen des BS Laichinger Alb zur diesjährigen Kreismeisterschaft, die traditionell in Mehrstetten ausgetragen wird. Während unser Verein die überwältigende Merheit bei den erwachsenen Teilnehmern stellte, konnten die Gastgeber mit einem umfangreichen Aufgebot in den Jugendklassen aufwarten. Farblich war die Kreismeiserschaft daher ein schwarz bordeauxrotes Wechselspiel. Leider traf dieses Farbbild auch im übertragenen Sinne häufig auf die Trefferbilder unserer Schützeninnen und Schützen zu, von denen die meisten sicher nicht zufrieden mit ihrer erreichten Ringzahl gewesen waren. Ob es an der für die Älber ungewonnten Sonne oder dem Gelände lag, lässt sich nicht so genau sagen. Fest steht jedoch, dass nach wie vor bei den Ergebnissen Luft nach oben ist. Diese Lücke gilt noch es bis zur Bezirksmeisterschaft Ende des Monats zu schließen.

Bei den Ergebnissen gibt es aber auch durchaus Positives zu vermelden. Hier ist unter anderem das erneut gute Abschneiden von David D. zu nennen, der mit 634 Ringen Tagesbestleistung schoß. Am Ende des Wettkampfes gab es für unsere Mannschaft unter anderem 5 erste Plätze, davon 2 bei den Herren (Recurve und Compound Männerklasse) und 3 bei den Damen (Recurve Damenklasse, Compound Damenklasse und Compound Damenaltersklasse). Wie immer haben wir einige Bilder von diesem Tag für euch geschossen und in einer Galerie gesammelt.


Nachtrag zum 24.04.2016

Wintereinbruch im April und damit Zeit für …. Bogensport im Freien!

Mitglieder des BS Laichinger Alb zur Vereinsmeisterschaft 2016 bei Graupelschauer Vergangenen Sonntag den 24.04.2016 war es wieder soweit und wir führten unsere Vereinsmeisterschaft im Freien durch. Dabei machte die Alb mit bestem Aprilwetter von sonnig über leicht bewölkt und windig bis hin zum Graupelschauer, bei dem die Scheiben nur noch wage zu sehen waren, ihrem gefürchteten Ruf alle Ehre. Doch dreizehn unserer abgehärtetsten Schützen und Schützinnen, die sich zum Teil bereits eine Woche zuvor auf der Bezirksmeisterschaft Feld mit allen Wassern gewaschen hatten, ließen sich davon nicht beeindrucken. Das galt vor allem für die echten Kerle von der Alb, die in unserer Galerie leicht anhand der Kleidung von den „Reingeschmeckten“ zu unterscheiden sind.

Beide Durchgänge wurden hintereinander geschossen, unterbrochen nur von einer kurzen Pause um das Notdürftigste erledigen zu können. Rückblickend sicherte man sich so gleichbleibend bescheidene Bedingungen in beiden Durchgängen und die Gelegenheit sich der Sonnenstrahlen am frühen Nachmittag zu erfreuen. In den knappen Ruhezeiten zwischen den Passen war die Feuerstelle ein von den Teilnehmern gern besuchter Ort, um wenigstens vorübergehend wieder Gefühl in den Fingern zu haben. Die wohl größte Herausforderung war neben dem Wind und der Kälte die wechselten Lichtverhältnisse. Somit ist es nicht verwunderlich, dass die Ergebnisse vieler Mitglieder noch Luft nach oben haben. Es gab jedoch auch einige die trotz dieser Bedingungen zu Höchstleistung aufliefen. Besonders hervorzuheben ist hier unser neues Ausnahmetalent David D., der in der Compound Schützenklasse mit 626 Ringen ein beeindruckendes Ergebnis erzielte. Nach dem Wettkampf saßen wir noch gemeinsam bei Kaffee und Kuchen in unserem Bauwagen zusammen. Für die kommenden Tage und Wochen hoffen nun alle auf schöneres Wetter, um sich auf das nächste Ziel, die Kreismeisterschaft in Mehrstetten, vorbereiten zu können.

Alle Ergebnisse findet ihr an bekannter Stelle.


Nachtrag zum 17.04.2016

Bezirksmeisterschaften Feld

Aufnahme aus dem Parcours in Bempflingen Während es vielen Spaziergängern und Hundebesitzern bei dem nassen und kühlen Wetter am Sonntagmorgen bereits beim bloßen Gedanken an einen Spaziergang kalt den Rücken herunterlief, bewiesen die Feldbogenschützen und Feldbogenschützinnen des Bezirks Neckar, dass sie sich so schnell nicht von ihrem Hobby abbringen lassen und trugen die Bezirksmeisterschaften Feld aus. Gastgeber war in diesem Jahr die SG Bempflingen mit ihrem Parcours in den Obstwiesen der Region. Bei der Zusammenstellung der Gruppen hatten die Ausrichter mit einer Mischung aus Anfängern und erfahrenen Schützen eine gutes Händchen bewiesen, so dass die Gruppen nur selten an den Scheiben warten mussten. Im ersten Durchgang am Morgen erfolgte das Schießen auf unbekannte Distanzen, d.h. die Entfernung vom Schießpunkt, welcher jeweils durch einen farbigen Pflock markiert wurde, bis zur Scheibe musste vom Schützen geschätzt werden. Hierbei war jeder Schütze auf sich selbst gestellt und auf seine Erfahrung angewiesen. Pünktlich zur Pause am Mittag hatte Petrus dann Gnade mit den Schützen und ließ sogar ab und zu die Sonne scheinen. Aufgrund der Wetteraussichten wurde jedoch auf eine längere Pause verzichtet. Nachdem wenigstens die Hände wieder auf Temperatur gebracht worden waren, hieß es auf in den Parcours zur zweiten Runde. Diesmal war die Entfernung an den Schießpflöcken angeschrieben. Damit mussten die Bogenschützen und ~schützinnen nur einen Blick in ihre Tabelle mit den Visiereinstellungen werfen und schon stand dem Gold nichts mehr im Wege – soweit jedenfalls die Theorie. Mit Maria S. und Joachim P. (beide Recurve) sowie Jürgen S. und Sonia S. (beide Compound) nahmen auch vier Mitglieder des BS Laichinger Alb die Herausforderungen des Parcours und des Wetters an. In Anbetracht der Bedingungen und der bisherigen Trainingsmöglichkeiten sind wir mit dem Gesamtergebnis ein zweiter Platz in der Damenklasse Compound, ein dritter Platz in der Damenklasse Recurve und ein vierter Platz in der Schützenklasse Compound zufrieden.

Alle Ergebnisse findet ihr an bekannter Stelle. Auch haben wir wieder einige Bilder für euch geschossen und in einer Galerie gesammelt.


Eilmeldung vom 09.04.2016

Deutsches Damen-Compound Team verteidigt EM-Titel

Das deutsche Damen-Compound Team hat soeben den EM-Titel verteidigt. In einem extrem windigen Finale behielten die Mädels um Lucia ihre Nerven und sicherten sich mit einem 194 : 174 erneut den EM-Titel. Mit dabei war auch ein Quentchen Glück, denn wie man den Ergebnissen beider Mannschaften entnehmen kann, waren die Windbedingungen alles andere als optimal. Herzliche Glückwunsche von uns an die alten und neuen Europameisterinnen Lucia, Karina und Vanessa.


Nachtrag zum 07.04.2016

Deutsche Sportler auf Medaillienkurs bei der Para-EM in Frankreich


Am gestrigen Donnerstag fanden die Ausscheidungswettkämpfe in den Teamwettbewerben statt. In einem denkbar knappen Halbfinale bezwangen Lucia Kupczyk, Karina Granitza und Vanessa Bui das italienische Team, wieder einmal in einem Stechen. Damit gibt es morgen 13:05 Uhr Ortszeit eine Neuauflage des Finales von 2014 gegen die Mannschaft aus Russland, direkt am Atlantikstrand. Der Dauerrivale unseres Damenteams konnte im letzten Aufeinandertreffen bei der WM 2015 in einem wahren Krimi den Kampf um den Weltmeistertitel für sich entscheiden. Ob es diesmal auch so spannend wird bleibt abzuwarten. Wie uns Matthias berichtete, herrscht nämlich an der Promenade eine kräftige Prise, weshalb die Russinnen mit ihren etwa 10 Pfund höheren Zuggewicht mit einem klaren Vorteil in diesen Wettkampf gehen.

Auch bei den Einzelfinalwettkämpfen am Sonntag kämpft ein Sportler des deutschen Teams um Edelmetall. Maik Szarszewski besteitet um 15:30 Uhr Ortszeit das kleine Finale um die Bronzemedaillie in der offenen Recurveklasse. Wir wünschen ihm natürlich ebenfalls "Alle ins Gold".

Für alle unter euch die mitfiebern möchten, ist hier der Link zum Stream.


Nachtrag zum 06.04.2016

Lucia Kupczyk holt mit einem Sieg den Quotenplatz für Rio nach Deutschland

Wie vergangene Woche versprochen, wollen wir euch an dieser Stelle über die Ereignisse in Saint Jean de Monts auf dem laufenden halten. Gestern war ein entscheidender Tag bei der EM für die Sportler und Sportlerinnen - für manch einen sogar der wichtigste Tag der ganzen Woche, denn es fanden die Wettkämpfe für die Quotenplätze für Rio statt. Es freut uns euch berichten zu können, dass die deutsche Mannschaft bei den Compound Damen besonders erfolgreich war und sich den Quotenplatz mit einem deutschem Finale zwischen Lucia Kupczyk und Vanessa Bui sichern konnte. Noch mehr freut uns, dass Lucia dieses Finale mit 141 zu 137 Ringen für sich entscheiden konnte.
Herzliche Glückwünsche zu dieser großartigen Leistung gehen vom BS Laichinger Alb an die beiden Finalisten und ganz besonders natürlich an unsere Lucia. Nun liegt es allein beim DBS über eine Nominierung von Lucia zu entscheiden. Wir drücken ihr alle Daumen und hoffen, dass ihr Traum von einer Olympiateilnahme wahr wird.

Lucia Kupczyk Gewinnerin des Finales um den Quotenplatz nach Rio
Lucia Kupczyk und Vanessa Bui Finalisten um den Quotenplatz nach Rio

Zahlreiche weitere Bilder von der Para-EM findet ihr auf der offiziellen Webpage .


31.03.2016

Pressemitteilung des DSB zur anstehenden Para-EM in Frankreich

Zur anstehenden Para-EM in Frankreich werden mit Matthias Meudt und Lucia Kupczyk zwei Mitglieder des BS Laichinger Alb teilnehmen. Darüber hinaus stellt die Region Schwaben / Württemberg mit Uwe Herter (Vfl Sindelfingen, BW) und Maik Szarszewski (SC Vöhringen, BY) zwei weitere Sportler des deutschen Nationalteams. Neben einem Podestplatz ist das Ziel der deutschen Sportler vor allem die Qualifikation für die paralympischen Spiele in Brasilien im Spätsommer diesen Jahres. Die offizielle Pressemitteilung haben wir hier für euch bereitgestellt.
Natürlich werden wir euch an dieser Stelle über die aktuellen Ereignisse in Saint Jean de Monts auf dem Laufenden halten.


Nachtrag zum 19./20.03.2016

Internationales Hallenturnier in Strassen (Lux)

Am 19.03. und 20.03. fand das jährliche Hallenturnier in Strassen (Luxemburg) über 50m bzw. 70m Entfernung statt. Nein, diese Angaben sind keine Schreibfehler. Der Verein Guillaume Tell verfügt über eine Halle von der Bogensportler träumen. Auf der Anlage besteht die Möglichkeit neben den in der Halle üblichen 18m bzw. zum Teil 25m die sonst nur im Freien üblichen Distanzen 50 und 70m zu schießen. Optimale Bedingungen also, denn in der Halle ist zugleich warm und es gibt weder Wind noch Regen.

Zwei Schützinnen des BS Laichinger Alb hatten sich auf die lange Reise nach Strassen begeben, um in diesen Genuss zu kommen und sich den Internationalen Bogensportlerinnen im Wettkampf zu stellen: Lucia Kupczyk in der Compounddamenaltersklasse (50m) und ihre Begleiterin Maria Sattler in der Damenklasse (70m). Für beide Schützinnen bildete der Wettkampf zugleich den Start in die Saison im Freien 2016.

Trotz der langen Anfahrt konnte Lucia noch in ihrem ersten Wettkampf am Abend eine beeindruckende Leistung von 668 Ringen abrufen. Auch für Maria, für die es erst die zweite Freiluftsaison ist, verlief der Auftakt zufriedenstellend. Sie konnte ihr persönliches Ziel von 400 Ringen, mit einer Ringzahl von 404 erreichen. Ausgeschlafen und erholt konnte Maria sich am zweiten Tag deutlich steigern und erreichte ein Ergebnis von 476 Ringen. Für Lucia in ihrem Rollstuhl waren die Randbedingungen aufgrund einer sehr gut gefüllten Schießlinie weniger optimal wie am Vorabend. Daher verfehlte sie das gute Ergebnis vom Vortag. Doch Lucia nahm das ganze sportlich und betrachtete die Situation als erstklassiges Mentaltraining für die anstehende Europameisterschaft. Am Ende reichte es sogar zum Sieg in ihrer Altersklasse.

Blick von der Schußlinie auf die 70m Scheiben
Foto von Maria Sattler und Lucia Kupczyk

Insgesamt fällt das Resümee der beiden Sportlerinnen zum Saisonauftakt in Luxemburg positiv aus. Gerne werden sie im nächsten Jahr wiederkommen. Nun gilt es jedoch erst einmal die für diese Saison gesteckten Ziele zu erreichen. Für Lucia ist das konkret ein Podestplatz bei der Para-Europameisterschaft, zu der sie am 01.04. mit der Nationalmannschaft nach Frankreich reist. Der Verein drückt dir bereits jetzt schon alle Daumen.


Nachtrag zum 12.02.2016

Jahreshauptversammlung im TRIA in Westerheim

Am Freitag den 12. Februar fand die Mitgliederhauptversamlung 2016 statt, diesmal in der Pizzeria TRIA in Westerheim. Wichtigste Tagespunkte waren

Im Rahmen der Vorstandswahlen konnten J. Payer und M. Meudt als Vorsitzender bzw. Protokollführer wiedergewonnen werden. Der langjährige Kassenwart M. Steffen stellte sich nicht erneut zur Wahl. Für ihn rückt R. Sattler nach. Bei den Kassenprüfern steht J. Schiffbauer weiterhin zur Verfügung. Die Position des 2. Kassenprüfers wird von M. Wühle besetzt.

In Puncto Bogengelände hat die Mitgliederversammlung beschlossen, dass das derzeitig genutzte Gelände in Westerheim unser langfristiges Sommerquartier werden soll. Der Vorstandsvorsitzende wurde beauftragt einen Pachtvertrag mit entsprechender Laufzeit abzuschließen. Es wurde außerdem beschlossen die Befestigung der Schützenlinie zu erneuern.

Die Mitgliederversammlung hat zudem beschlossen den angeschafften Bauwagen als Vereinsheim aus- und umzubauen. Die Maßnahme dient insbesondere der Stärkung des Vereinslebens während der Freiluftsaison. Die Leitung des Projektes hat S. Meudt inne.

Ebenfalls beschlossen wurde von der Mitgliederversammlung einen erneuten Anlauf zur Durchführung eines Cloutturniers zu unternehmen. Ansprechpartner hierfür ist M. Sattler.

Aufgrund der äußerst positiven Resonanz auf den Sommerausflug und das Weihnachtsfest im letzten Jahr, ist die Durchführung beider Aktionen auch für dieses Jahr von der Mitgliederversammlung beschlossen wurden. Koordinator für den Sommerausflug sind M. Wühle und für die Weihnachtsfeier J. Payer.

Weitere Einzelheiten können den Protokoll entnommen werden.

Nachtrag zum 24.01.2016

Rückrunden der Bezirksliga A und der Bezirksoberliga

Gruppenbild Ligateams Am Sonntag den 24.01.2016 fanden die Rückrunden der Bezirksliga A und der Bezirksoberliga in Weiheim an der Teck statt. Während die Hinrunde in Nürtingen für unsere beiden Teams alles andere als optimal verlief, wir berichteten hier, und man um den Verbleib in der Bezirksoberliga fürchten musste, legte unser Team in der Oberliga heuer mit 5 Siegen, 1 Remis und nur einer (knappen) Niederlage "ein Briket drauf". Das Team aus der Hinrunde hatte Verstärkung mitgebracht und präsentierte sich von Anfang an in starker Verfassung. Souverän gewann man die ersten beiden Wettkämpfe, unter anderem gegen die erstplazierte Mannschaft der Gesamtwertung aus Nürtingen. Im dritten Match gegen den SV Weilheim 3 musste man nach 5 Sätzen gegen eine starke Jugendmannschaft einen Matchpunkt abgeben. Mit veränderter Besetzung ging es dann im vierten Wettkampf gegen das Team der SGes Seebronn, welches den zweiten Platz in der Gesamtwertung gewann. Nach 5 spannenden und hochkarätigen Sätzen kassierte unsere Mannschaft denkbar knapp die einzige Niederlage des Tages gegen die SGes. Die anschließende Halbzeitpause kam da wie gerufen, um neben Kaffee und Kuchen die Niederlage zu verdauen. Frisch gestärkt konnte unser Team danach wieder an seine anfängliche Stärke anknüpfen und gewann die drei verbleibenden Matches in einer zunehmend dunkler werdenden Halle. Am Ende stand unsere Oberligamannschaft mit ihrer Leistung auf Platz 5 und hatte so das Saisonziel Klassenerhalt verdient erreicht.

Auch unser Team in der Bezirksliga A trat mit zwei "Neuen" an. Yannik Ostertag und Moritz Wühle verstärkten die Mannschaft heuer. Leider war die Bilanz ähnlich durchwachsen wie in der Hinrunde, doch konnte man sich 3 Siege sichern und so den 6. Platz aus der Hinrunde verteidigen. Die nächste Hallensaison ist damit gesichert genauso wie die Erkenntnis, dass hier noch einige Luft nach oben ist.

Alle Ergebnisse findet ihr an bekannter Stelle. Auch haben wir wieder einige Bilder für euch geschossen und in einer Galerie gesammelt.


22.01.2016

Presseartikel zum BS-Laichinger Alb

In der Schwäbischen Zeitung ist ein Artikel zu den Landesmeisterschaften der Behinderten erschienen. Außerdem möchten wir euch einen Artikel in der Firmenzeitung von Lucias Arbeitgeber nicht vorenthalten. Viel Vergnügen beim Lesen.


20.01.2016

Landesmeisterschaften Halle 2016 des WBRS

Gruppenbild Sportler Am Samstag den 16.01.2016 waren die Bogenschützen und Bogenschützinnen des WBRS Verbandes bei uns zu Gast um ihre Landesmeisterschaft auszutragen. Die Sporthalle in Machtolsheim war mit einem Starterfeld von 19 Teilnehmern so voll wie seit mehreren Jahren nicht. Neben alten Bekannten gab es auch einige neue Gesichter in der Runde. Zu ihnen gehörte Rosalie Krämer vom BS Nürtingen, eine junge Dame mit Downsydrom. Neben ihrer guten Laune vermochte sie die Anwesenden, darunter Fachwart Matthias Meudt, vor allem mit ihrem Ergebnis von 447 Ringen in der Einsteigerklasse zu begeistern.

Auch andere Teilnehmer bewiesen an diesem Tag, dass die Leistungen im Behindertensport denen im nicht-behinderten Bereich durchaus ebenbürtig sind. So schloss Uwe Herter vom VfL Sindelfingen und Mitglied im Paralympischen Team den Wettbewerb mit 575 Ringen als Schützenkönig des Tages ab. Er verfehlte dabei nur knapp den von ihm aufgestellten Landesrekord. Ebenso hervorzuheben sind die Ergebnisse von Holger Meyer (VfL Sindelfingen, Compound-Männer) mit 561 Ringen, Lucia Kupczyk (BS Laichinger Alb, Compound-Damen) mit 559 Ringen und Birgit Huber (KKSV Karsee, Olympic-Damen) mit 514 Ringen. Diese 3 gewannen jeweils in ihrer Klasse den Titel. Die vollständige Ergebnisliste findet ihr wie gewohnt auf unserer Ergebnisseite.

Neben dem Einzelwettbewerben findet traditionell eine Mannschaftswertung statt, bei der in diesem Jahr 3 Mannschaften antraten. Nachdem im letzten Jahr die Mannschaft des SKV Ravensburg den Wanderpokal mit nach Hause nehmen konnte, musste sie sich heuer mit dem zweiten Platz begnügen. Den dritten Platz belegte unsere Mannschaft vom BS Laichinger Alb (mit freundlicher Unterstützung von Martin Scheckenbach), während der Pokal verdient an den VfL Sindelfingen ging.

In unserer Galerie haben wir einige Eindrücke von disem Tag eingefangen und für euch bereitgestellt.


11.01.2016

Ehrung der Bogenschützen der BS Laichinger Alb beim jährlichen Empfang der Stadt Laichingen

Gruppenbild Sportler Am 06. Januar lud Bürgermeister Klaus Kaufmann zum jährlichen Neujahrsempfang in die Daniel-Schwenkmezger-Halle ein. Wie jedes Jahr wurden dabei auch herausragende Sportler für ihre Leistungen geehrt. Natürlich durften da die Bogenschützen der BS Laichinger Alb nicht fehlen. Es wurden Lucia Kupczyk für ihren Vize-Titel mit der Mannschaft bei der Para-Weltmeisterschaft, Jessica Schiffbauer für ihren zweiten Platz bei der Deutschen Parameisterschaft Halle sowie Sascha Meudt für seine Leistungen im Bereich Compound Feld ausgezeichnet. Zu den Fotos gehts hier lang.

Passend zum Ereignis haben wir auch unseren kleinen Bericht sowie die Galerie zur Para-WM fertig gestellt.


Qualifikation der Compound-Schützinnen für die LM Halle

Die Compound-Schützinnen der BS Laichinger Alb haben sich aufgrund ihres Team-Ergebnisses bei der Bezirksmeisterschaft für die Landesmeisterschaft Halle am 30./31.01. 2016 in Weil im Schönbuch qualifiziert.


20.12.2015

Hinrunde in der Bezirksliga A und Bezirksoberliga

Match Nürtingen Am letzten Wettkampftermin für diese Jahr ging es nach Nürtingen zur Hinrunde der Bezirksliga A sowie der Bezirksoberliga. Für die BS Laichinger Alb traten Joachim Payer, Ralf Sattler und Albrecht Wörz (Bezirksliga A) sowie Rudolf Brumm, Nils Köhler und Maria Sattler (Bezirksoberliga) an. Bei sonnigem Wetter war man frohen Mutes, doch leider erwischten beide Teams einen schlechten Start in ihren jeweiligen Wettkampf und verloren das erste Match. Danach gewann man zwar das zweite Match, aber in der Folge bewiesen die anderen Teams bei den wechselnden Lichtverhältnissen häufiger eine bessere Treffsicherheit bzw. behielten die besseren Nerven und so musste man sich mit einem 6. Platz in der Bezirksliga A und einem 7. Platz in der Bezirksoberliga begnügen. Damit ist der anvisierte Klassenerhalt immer noch möglich, doch bedarf es hierzu in der Rückrunde einiger Treffer mehr im Gold von unseren Schützen. Alle Ergebnisse findet ihr an bekannter Stelle. Auch haben wir wieder einige Bilder für euch geschossen und in einer Galerie gesammelt.


18.12.2015

Weihnachtsfeier des Vereins 2015

Trefferbild Odysseus Schuß Am Freitag fand unsere diesjährige Weihnachtsfeier statt. Entgegen den ersten Erwartungen dominierte jedoch nicht der Nachwuchs das Teilnehmerfeld, sondern die Schützinnenen und Schützen aus den Altersklassen "30+". Bei Außentemperaturen, die einem gebürtigem Älbler eher an Frülingsanfang denn an weiße Weihnachten erinnerten, übten sich die Bogenschützen in der Lindenhalle in Machtolsheim zunächst im Luftballonschießen und so manch einer auch im Aufblasen der selben. Danach galt es sich im Teamwettbewerb beim Schießen auf die Schachbrettauflage zu beweisen, bei der Treffer in die weißen Felder gemeiner Weise mit Minuspunkten bewertet wurden. Zur Halbzeit stärkten sich die Schützen gut gelaunt mit drei verschiedenen Pizzen. Dies war auch nötig, denn abschließend galt es bei einem Odysseus-Schuß sein starke Nerven zu behalten. Während Joachim Payer sich zu früh über den Sieg im ersten Durchgang freute, unterstrich Rudolf Brumm mit seinem perfektem Treffer in der zweiten Runde nochmals seine hervorragende Treffsicherheit, die er bereits in der Kreismeisterschaft unter Beweis gestellt hatte. Nach gut 3 Stunden ging die Feier zu Ende, die bei allen aufgrund ihrer abwechslungreichen Wettbewerbe und lockeren Atmosphäre in bester Erinnerung bleiben wird. Für alle Nichtanwesenden haben wir einige Bilder in einer Galerie bereit gestellt.


Nachtrag zum 13.12.2015

Ausrichtung der LM 2016 Halle WBRS

Wie schon in der vergangenen Saison wird die BS Laichinger Alb auch in 2016 Gastgeber der Landesmeisterschaft Halle der Behinderten sein. Damit dieses Ereignis bestens gelingt bitten wir alle Mitglieder um tatktäftige Unterstützung. Bitte beachtet in diesem Zusammenhang auch die geänderten Trainingszeiten.


Nachtrag zum 29.11.2015

Bezirksmeisterschaft 2016 Halle

Siegerehrung Damen-Compound-Team In der gut gefüllten Nürtinger Theodor-Eisenlohr Halle wurde am 29.11.2015 die diesjährige Bezirksmeisterschaft Halle ausgetragen. Die Halle war mit 23 Scheiben in Doppelbelegung (A/B und C/D) so voll wie seit langem schon nicht mehr und die Konkurrenz entsprechend groß. Am morgen stellten die Schützen der Recurve- und Compoundklasse ihr Können unter Beweis. Von der BS-Laichinger Alb traten u.a.Sascha Meudt und Yannik Ostertag bei den Herren sowie Lucia Kupczyk, Maria Sattler und Jessica Schiffbauer bei den Damen an. Während die Herren über ihr Abschneiden im Mittelfeld an diesem Tag nur bedingt zufrieden waren, lief es für die Damen mit einem Sieg von Lucia Kupczyk in der Damenaltersklasse sowie einem weiteren zweiten und vierten Platz in der Damenklasse Compound deutlich besser. Der Sieg von Lucia war zwar gemäß eigener Aussage "leider konkurrenzlos", gleichwohl entsprach ihr Ergebnis von 564 Ringen der Tagesbestleistung, so dass er auch im direktem Vergleich mit den anderen Altersklassen klar verdient war. Das gute Ergebnis der Compound-Damen wurde zudem mit einem ersten Platz in der Mannschaftswertung abgerundet. Am Nachmittag fanden die Wettkämpfe der Blank- und Langbogenklasse sowie der Schüler statt. Hier stellte die BS Laichinger Alb mit Ralf Sattler erstmals einen Langbogenschützen. In einem dünn besiedelten Mitstreiterfeld sicherte sich Ralf mit einem guten Ergebnis von 405 Ringen den Titel. Alle Ergebnisse findet ihr wie gewohnt auf unserer Ergebnisseite. Zudem haben wir einige Bilder für euch geschossen und in einer Galerie gesammelt.


Nachtrag zum 15.11.2015

Kreismeisterschaft 2016 Halle

Starterfeld Morgens Wie schon in den vergangenen Jahren traf man sich auch heuer beim äußerst gastfreundlichen WSV Mehrstetten zur diesjährigen Kreismeisterschaft Halle. Im bekannten Kreis dominierten am morgen die Compoundschützen und -schützinnen der BS Laichinger Alb das Feld. Bei den Recurveschützen war die Bilanz durchwachsen. Mit 501 Ringen gelang Rudolf Brumm jedoch ein echtes Meisterstück, für das er verdient den ersten Platz in der Herren Altersklasse gewann. Nach vorzüglicherer Verpflegung am Mittag stand am Nachmittag nicht mehr der Kuchen sondern das Können der Blank- und Langbogenschützen im Mittelpunkt. Während der SV Zwiefalten wie gewohnt das Bild bei den Blankschützen prägte, ging der Titel in der Langbogenklasse an den Gastgeber, bei dem wir uns an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken. Alle Ergebnisse findet ihr wie gewohnt auf unserer Ergebnisseite. Einige Impressionen haben wir zuem für euch in unserer Galerie zusammen getragen.